top of page

Der Havaneser

Der Havaneser ist eine kleine Hunderasse, die ursprünglich aus Kuba stammt. Er gehört zur Gruppe der Bichon-Hunderassen und zeichnet sich durch sein charmantes Aussehen, sein freundliches Wesen und sein seidiges, lockiges Haar aus.

Unbenanntes_Projekt 4.png
Unbenanntes_Projekt 4.png

Aussehen

Aussehen

Havaneser sind in der Regel zwischen 23 und 27 cm groß (Schulterhöhe) und wiegen etwa 3 bis 9 kg. Sie haben langes, seidiges Haar mit lockigen oder welligen Strukturen. Die Haarfarben können vielfältig sein und reichen von weiß über creme, gold, schwarz, braun bis hin zu silber und grau. Mehrfarbige Mäntel sind ebenfalls häufig.

Körperbau

Körperbau

Havaneser haben einen kompakten Körperbau mit einer geraden Oberlinie. Ihre großen, runden Augen haben einen wachen und intelligenten Ausdruck. Die Ohren sind hoch angesetzt, leicht abgerundet und fallen dicht am Kopf herab.Ihre Rute wird über dem Rücken getragen und ist buschig.

Charakter

Charakter

Havaneser sind äußerst soziale Hunde und lieben es, in der Nähe ihrer Familie zu sein. Sie sind gut verträglich mit anderen Haustieren und auch Fremden gegenüber freundlich. Diese Hunde entwickeln starke Bindungen zu ihren Besitzern und können unter Trennungsangst leiden, wenn sie längere Zeit alleine gelassen werden.

Havaneser sind verspielte Hunde, die gerne Zeit mit interaktiven Spielen und Aktivitäten verbringen. Sie sind klug und lernfreudig, was sie zu relativ leicht trainierbaren Hunden macht.

Pflege

Pflege

Aufgrund ihres langen, seidigen Fells erfordern Havaneser regelmäßige Pflege,

um Verfilzungen zu vermeiden. Tägliches Bürsten ist wichtig, um das Haar gesund zu halten.

 

Obwohl sie klein sind, brauchen Havaneser regelmäßige Bewegung und Spaziergänge, um fit und zufrieden zu bleiben. Ihr intelligenter Charakter ermöglicht es, sie in verschiedenen Bereichen wie Gehorsam und Tricks zu trainieren.

bottom of page